Umme

01.09.2009

Blower Door Test - warum so wichtig?

Mit dem Blower Door Test (Differenzdruck-Messverfahren) wird die Luftdichtigkeit eines Gebäudes gemessen. Das Verfahren dient dazu, Leckagen in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Luftwechselrate zu bestimmen.Durch die mit einem Ventilator erzeugten Druckdifferenzen wird eine konstante Windlast auf das zu messende Gebäude simuliert.
Das Ziel eines jeden Bauvorhabens sollte es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür eingesetzte Energie zu minimieren. Dazu ist es notwendig, eine relativ luftdichte Aussenhülle zu schaffen. In der DIN 4108 wird der Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche gefordert, und das nicht erst seit gestern.
Messinstrumente bestimmen die Druckdifferenzen, die das Gebläse erzeugt und die Luftmengen, die der Ventilator transportiert, um einen bestimmten eingestellten Druck beizubehalten.

Das Blower Door Verfahren bietet die Möglichkeit
  • Lage und Stärke der Undichtigkeiten zu bestimmen (qualitativ)
  • Luftstrom(V50 in m3/h) durch die Summe aller Leckagen bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu ermitteln
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen

Aus allen Messergebnissen wird die mittlere Luftwechselrate (n50-Wert) errechnet.Diese gibt an, wie oft sich die Luft in dem gemessenen Gebäude durch Leckagen bei einem Referenzdruck von 50 Pa erneuert. Ein n50-Wert = 2,5 h-1 bedeutet, dass die Luft in dem Gebäude in einer Stunde 2,5 mal durch Luftundichtigkeiten ausgetauscht wird.

Der max. zulässige Wert ist 3,0, bei Einsatz von Lüftungsanlagen max. 1,5.
Bei Niedrigenergie- und Passivhäusern ist der Blower Door Test Pflicht.

Bei kürzlich vorgenommenen Messungen haben wir dank detaillierter Detailplanung und intensiver Objektüberwachung bei verschiedenen Wohngebäuden Werte zwischen 0,49 und 0,59 erreichen können, was Passivhausstandard gleich kommt.

Wir haben von der Durchführung eines Blower Door Testes eine Fotoserie erstellt, die auf unserer Homepage in der Projektübersicht unter "Sonstiges " abgebildet ist.

Wenn Sie Fragen zum aktuellen Thema haben oder sich einfach nur informieren wollen, wir helfen Ihnen gerne.
Schreiben Sie uns eine E-Mail an aiu@umme.de oder rufen Sie uns an: 02564 - 32092

Zurück zur Übersicht